Fragen und Antworten

Allgemeine Fragen

Was ist das besondere an dem 2Power WP+ System?

Strom und Wärme werden aus 2Power-Solarmodulen gewonnen. Die systemeigene Wärmepumpe macht daraus Warmwasser und Heizungsenergie für das ganze Jahr. Es wird dadurch eine hohe Autarkiequote erzielt und regenerative Energie genutzt.

Welche Vorteile hat das 2Power WP+ System?

  • das effizienteste Wärmepumpen-Solar-System
  • Heizen und Kühlen mit der Wärmepumpe
  • nachhaltige Investition
  • passt in jeden Raum – keine Außeneinheit erforderlich
  • Förderung bis zu 45% durch die BAFA für die komplette Anlage
  • Auslegung, Montage und Inbetriebnahme – alles aus einer Hand

Für wen ist das System geeignet?

Für Privatkunden, und darüber hinaus auch für Gewerbe- und Industrieanlagen. Denn das System ist voll skalierbar. Damit ist 2Power auch für Hotel und Gastronomie, öffentliche Gebäude oder Schwimmbäder interessant.

Wie funktioniert das WP+ System?

Die 2Power-Module dienen als Energiequelle für das gesamte System. Aufgrund ihrer Beschaffenheit sind sie in der Lage, Wärme aus der Umgebungsluft zu ziehen und der Wärmepumpe als Energie bereitzustellen. Somit erreicht die Kombination 2Power-Module mit der Wärmepumpe eine höhere Effizienz als die klassische Luft-Wärmepumpe mit PV-Anlage und es verbleibt mehr Strom für den Haushalt/Eigenverbrauch.

Kann ich damit CO2 einsparen?

Durch den Einsatz eines 2Power WP+-Systems kann auf die Verbrennung von Gas und Öl, aber auch von Pellets, Hackschnitzeln oder anderer Biomasse zur Beheizung vollständig verzichtet werden. Somit erzeugt das System beim Betrieb keinen CO2– Ausstoß.

Brauche ich mit dem WP+ System noch eine Außeneinheit?

Es wird kein Standgerät benötigt, wie man es von herkömmlichen Luft-Wärmepumpen kennt, die mit einem Ventilator Luft zum Luft-Wärmetauscher blasen und entsprechende Geräusche verursachen. Die Module auf dem Dach fungieren als Außeneinheit.

Welche Jahresarbeitszahlen werden mit dem System erreicht?

Die Werte liegen auf Top-Niveau. 2Power hat mit Hilfe eines Gutachtens der TU-Braunschweig bereits Jahresarbeitszahlen von 6,5 nachgewiesen. Damit ist 2Power das effizienteste Wärmepumpensystem. Die Jahresarbeitszahl gibt Auskunft über die Effizienz einer Wärmepumpenanlage. Der Wert beschreibt, wie viel Heizungswärme im Verhältnis zum eingesetzten Strom von der Wärmepumpe im Laufe eines ganzen Jahres erzeugt wurde.

Macht 2Power auch die Planung und Berechnung?

2Power übernimmt Auslegung, Planung, Berechnung, Montage, Inbetriebnahme und Service – alles aus einer Hand.

Welche Einsparungen an Öl/Gas usw. bringt solch eine Anlage?

Beim Einsatz von 2Power wird zu 100% auf fossile Brennstoffe verzichtet, denn das System benötigt zur Energiegewinnung lediglich die Kraft der Sonne.

Lohnt sich die Investition in eine neue Anlage?

Ja, die hocheffizienten Wärmepumpensysteme sind eine gute Investition und werden von der BAFA gefördert und bezuschusst.

Eignet sich das WP+ System nur für einen Neubau?

Das Wärmepumpen+ System eignet sich sowohl für Neubau als auch für eine Sanierung.

Wo werden die Module hergestellt?

Die Module sind „Made in Germany“, denn sie werden am Standort von 2Power in Kleinostheim hergestellt.

Was kostet eine WP+ Anlage?

Trotz modernster Technologie und hoher Effizienz sind die Kosten deutlich geringer als für eine entsprechend dimensionierte Gasheizung mit Photovoltaik-Anlage, Solarthermie und Lüftungsanlage.

Was bedeutet Rundum-Service?

2Power steht für sämtliche Fragen vor und nach der Inbetriebnahme zur Verfügung. Der Rundum-Service umfasst Beratung, Planung, Montage und Wartung.

Ist die Anlage beliebig skalierbar?

Ja, und zwar bei einem sehr bereiten Einsatzspektrum. Im Leistungsbereich von 1kW bis 600 kW Heizlast ist die Anlage beliebig erweiterbar.

Förderung

Besteht die Möglichkeit einer Förderung?

2Power Wärmepumpen+-Systeme werden großzügig von der BAFA gefördert. Ob zusätzliche regionale Förderungen möglich sind, erfahren Sie von einem lokalen Energieberater.

Wie hoch ist die Förderung?

Es ist eine Förderung der BAFA von bis zu 45% der gesamten Anlage möglich.

Welche staatliche Institution fördert das 2PowerWP+-System?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Hybridheizsysteme wie das 2Power WP+-System auf Antrag mit bis zu 45%. Wir unterstützen Sie gerne beim Ausfüllen des Antrags.

Wie bekomme ich die Förderung?

Sie müssen einen Antrag bei beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellen. Selbstverständlich unterstützen wir Sie bei der Antragstellung und gehen den Antrag Punkt für Punkt mit Ihnen durch.

Installation und Betrieb

Wie werden die 2Power-Module montiert?

Die Montage unterscheidet sich nicht von klassischen Photovoltaikmodulen. Die Module werden auf den bekannten Schienensystemen oder Aufständerungen montiert.

Wer installiert das 2PowerWP+ System?

Wir planen und installieren Ihre Anlage.

Welches Rohrleitungssystem wird zur Installation benötigt?

Das Rohrleitungssystem muss für Temperaturen bis 80°C geeignet und gegen Schwitzwasser gedämmt sein. Als Druckstufe ist PN10 ausreichend.

Wie werden die Rohrleitungen verlegt?

Die Leitungen können sowohl an der Hausfassade als auch durch den Dachstuhl in den Heizungsraum geführt werden. Um die Rohrleitungen in den Dachboden zu bringen, werden diese durch normale Solarziegel nach innen geführt. Von hier aus erfolgt die weitere Verlegung der Leitungen im Installationsschacht (z.B. freier Kamin oder Luftschacht)

Technik

Kann die Anlage im Sommer auch kühlen?

In Kombination mit Erdkörben kann das System im Sommer kühlen. Hierbei wird die Wärme aus dem Gebäude über einen Wärmetauscher in die Erdkörbe geleitet.

Wie hoch ist die Lärmbelästigung durch die Wärmepumpen-Anlage?

Da es keine Außeneinheit gibt, kann es auch zu keiner Lärmbelästigung kommen.

Brauche ich dazu einen separaten Heizungsraum?

Es wird kein Heizraum im klassischen Sinne benötigt, die Anlage kann im Haustechnikraum platzsparend aufgebaut werden.

Was passiert, wenn die Sonne längere Zeit nicht scheint? (Ist die Anlage auch im Winter funktionsfähig?)

Ja, weil nicht nur die Strahlungswärme genutzt wird, sondern auch die Umgebungstemperatur als Quelle für den Kollektor. Und in Ausnahmefällen kann die Wärmepumpe auch mit dem Strom aus dem Netz oder einem optionalen Stromspeicher betrieben werden- sodass die Bereitstellung von Wärme auch in jeder Situation gewährleistet ist.

Wie werden die 2Power-Module angeschlossen?

Der hydraulische Anschluss erfolgt mit Schläuchen, die in die Anschlussstutzen der Module gesteckt werden. Diese Schläuche sind flexibel, witterungsbeständig und werden von einem Metallgeflecht geschützt.

Wie findet der hydraulische Abgleich statt?

Das System wird generell nach Tichelmann abgeglichen. Dabei handelt es sich um eine Verlegetechnik, bei der die Verbraucher mit dem kürzesten Vorlauf den längsten Rücklauf bekommen, wodurch die Druckverluste auf allen Fließwegen gleich groß sind. Alternativ können die einzelnen Modulreihen jeweils mit Strangregulierungsventilen so eingestellt werden, dass sie hydraulisch abgeglichen sind.

Wie erfolgt die Steuerung des 2Power-Systems?

Die Regelung erfolgt über den Solarregler. Zwei Temperaturfühler erfassen die Temperatur im Modul sowie im Speicher.

Womit wird das System befüllt?

Als Wärmeträgermedium wird ein spezielles Glykol-Wassergemisch verwendet. Das Medium ist damit absolut frostsicher.

Wie groß ist das Modul?

1,7 m x 1,0 m

In welchem Temperaturbereich kann die Solarflüssigkeit benutzt werden?

Das Medium hat einen Einsatzbereich von -25°C bis 85°C.

Kann ich die vorhandenen Leitungen der alten Solarthermie-Anlage benutzen?

Ja, das ist möglich, wenn diese nicht zu stark verschmutzt sind.

Sind alle Module der Anlage 2Power-Module?

Nein, es werden so viele 2Power-Module verbaut wie nötig, der Rest mit herkömmlichen PV-Modulen bestückt.

Welche Wechselrichter (Hersteller) setzen Sie ein?

Wir setzen Wechselrichter der Hersteller SMA, Fronius, Kostal ein.

Bis zu welcher minimalen Dachneigung kann 2Power eingesetzt werden?

Damit die Selbstreinigung der Module gewährleistet ist, beträgt die minimale Dachneigung 10°.

Kann eine bestehende Luftwärmepumpe mit einer 2Power-Anlage erweitert werden?

Ja, aufgrund der Tatsache, dass wir verschiedene 2Power-Varianten anbieten, ist dies möglich.

Kann man mit 2Power auch ein Schwimmbad beheizen?

Ja, das ist durch die Skalierbarkeit der Anlage ohne weiteres möglich.

Besteht die Möglichkeit mit 2Power eine geothermische oder eine Eisspeicher-Anlage zu ertüchtigen?

Ja, das 2Power-Wärmepumpen+ System ist mit solchen Anlagen erweiterbar.

Ist das Modul geprüft und zugelassen?

Ja, sämtliche Kollektoren wurden von verschiedenen Instituten gemessen und geprüft.